KANU-WANDERSPORT: Feierliche Eröffnung des Bootshauses nach Renovierung

LANDESVERBAND: Geschäftsstelle bis 12. Juni nicht besetzt
25. Mai 2022
SUP: ICF Prague SUP World Ranking Race
1. Juni 2022

© Andreas Zimmer | Schatzmeisterin Kerstin Wählte vom KC Erkner vorm renoviertem Bootshaus.

Im August 2017 erhielt unser Mitgliedsverein Kanu-Club Erkner e.V. die Fördermittelzusage des kommunalen Infrastrukturprogramms des Landes Brandenburg (KIP) zur Sanierung seines Bootshauses.

Dies war der Startschuss für umfangreiche Baumaßnahmen. So wurden neben der Heizungsanlage, den Sanitäranlagen auch die Elektrotechnik grundlegend erneuert und der Vereinsraum erweitert. Dies dauerte bis 2020. Als dann das renovierte Gebäude feierlich eröffnet werden sollten, machte die Corona-Pandemie diesem Vorhaben zweimal einen Strich durch die Rechnung.

Nun endlich, am 21. Mai 2022 war es dann so weit. Nachdem am Vormittag der 19. Kanu-Duathlon mit rund 30 Teilnehmenden den Tag eröffnete, stand der Nachmittag ganz im Zeichen der feierlichen Würdigung des frisch renovierten Vereinsgebäudes. Hierzu waren neben Vertretern der Stadt Erkner und dem Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger auch der Vizepräsident Kanu-Wandersport des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg, Andreas Zimmer, vor Ort. Neben Glückwünschen und lobenden Worten für die hervorragende Jugendarbeit durch Vereinsmitglied Stefanie Meißner brachte er einen Besen mit, ein Geschenk, der etwas anderen Art.

Dieser möge, so Andreas Zimmer „alle Schwierigkeiten und anstehenden Probleme aus dem renovierten Bootshaus fegen“.


Potsdam, 25.05.2022 I Jörg Henker