KANUSPORT: Sicherheit im Kanusport von Anfang an…

KANU-RENNSPORT: Manfred Glöckner-Gedenkregatta in Werder
12. September 2019
KANU-RENNSPORT: Über 250 Teilnehmer bei Glöckner-Gedenkregatta in Werder an der Havel
17. September 2019

©Kenny N. Pefestorff, Kurs-Sicherheit_Praxis

Sicherheit im Kanusport ist eng verbunden mit dem Wissen um mögliche Gefahren und wie man Ihnen bestmöglich begegnet.

Dieses Wissen sollte allen im DKV organisierten Kanuten zu einem möglichst frühen Zeitpunkt vermittelt werden, damit sie Kanusport sicher ausüben können.

In einem interessanten ganztägigen Sicherheitskurs erfuhren ein Dutzend Teilnehmer in Theorie und Praxis, wie man Gefahren begegnet, die sich auch aus alltäglichen Situationen bei der Ausübung unseres Sports ergeben können.

Ein Kurs wurde vom LKV Brandenburg beim Kanusportverein „Wassersportfreunde Pirschende e.V.“ unter Leitung des Referenten für Sicherheit im Kanu-Wandersport am 15.09.2019 angeboten.

Ein Vortrag über das menschliche Verhalten in Notfallsituationen, insbesondere unter dem Einfluss von Angst oder Panik, referiert von dem Psychologen Dr. Norbert Krischke, bereicherte die Veranstaltung und führte den Teilnehmern vor Augen, dass man Notfallsituationen am effektivsten durch das Üben von Notfallsituationen und dem Erlernen von Paddeltechniken mit Sicherheitsbezug meistern kann.

Ein weiterer Vortrag, referiert von einem Vereinsmitglied und ausgebildetem Rettungssanitäter, befasste sich mit extremen Temperatur- und Witterungseinflüssen auf den menschlichen Körper, und wie man Ihnen wirksam begegnet.

Kenntnisse über Notfallsituationen, die sich z.B. infolge von natürlichen oder von Menschen gebauten Hindernissen in fließenden Gewässern ereignen können, tragen zu realistischer Risikoeinschätzung und Risikominimierung bei.

In einem praktischen Kursanteil am Nachmittag konnten die teilnehmenden Kanuten das theoretische Wissen und Paddelschläge zum sicheren Fahren unter Anleitung auf dem Wasser ausprobieren.


Stefan Jorek I 16.09.2019