Kanurennsport: Elf Potsdamer Rennkanuten starten bei den Europameisterschaften in Plovdiv (BUL)

Kanurennsport: Jüngster Brandenburger Kanunachwuchs bei den 25. Landesschülerspielen in Schwedt
14. Juli 2017
7 Siege für Brandenburger Kanunachwuchs bei X. Baltic Sea Youth Games
19. Juli 2017

Am Mittwoch begab sich das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) zum Austragungsort der Europameisterschaften Kanu-Rennsport vom 14.-16.07. im bulgarischen Plowdiw.
Für das 27-köpfige Athletenteam des DKV wurden elf Sportlerinnen/ Sportler des Kanu-Clubs Potsdam im OSC nominiert, darunter auch die olympischen Medaillengewinner Franziska Weber,  Ronald Rauhe,  Sebastian Brendel und Jan Vandrey.  Fünf der Potsdamer Rennkanuten/-innen paddeln im Canadier und die anderen sieben im Kajak um Titel und Medaillen bei den kontinentalen Meisterschaften.

Insgesamt beteiligt sich der DKV an 24 Titelwettbewerben. In siebzehn dieser Rennen gehen Athleten des KC Potsdam an den Start. Jeweils drei Einsätze sind für  Sebastian Brendel (C1 über 1000 m und 5000 m sowie C4 über 1000 m) und Tabea Medert (K1 über 500 m und 5000 m sowie K2 über 1000 m) vorgesehen. Unter den fünf Potsdamer Doppelstartern befinden sich u.a. die Olympiasieger Franziska Weber, Ronald Rauhe und Jan Vandrey.

Die Leistungsvergleiche und Platzierungen von Plowdiw sind  für die DKV-Auswahl gleichzeitig  ein letzter internationaler Test  vor den in sechs Wochen stattfindenden Weltmeisterschaften in Racice


Potsdam, 14.07.2017 | Günter Welke


LIVE-Stream
LIVE-Ergebnisse