KANU-RENNSPORT: Sieben Brandenburger Sportler/-innen bei Nachwuchs-WM Kanu-Rennsport in Pitesti dabei

Glückwunsch zum 50. Geburtstag von Arndt Hanisch
24. Juli 2019
KANURENNSPORT: Ministerin verabschiedet Brandenburger Rennkanuten zur WM in Szeged
31. Juli 2019

© LKV Brandenburg

Zu dem knapp 40-köpfigen Athletenaufgebot des Deutschen-Kanu-Verbandes (DKV), das an den U23-/ und Junioren-Weltmeisterschaften im Kanu-Rennsport vom 01. bis 04.08. im rumänischen Pitesti teilnimmt, gehören auch sieben Brandenburger Nachwuchskanuten (alle vom Kanu-Club Potsdam im OSC). Das WM-Programm beinhaltet für die U23-Sportler und die Junioren jeweils 18 Finalrennen über die Distanzen von 200 m, 500 m und 1000 m um Titel und Medaillen.

Die sieben teilnehmenden Potsdamer Paddeltalente sind vom DKV für den Einsatz in elf Bootsdisziplinen nominiert. Dabei können die Junioren Katharina Diederichs, Isabelle Zanin und Florian Köppen jeweils in zwei WM-Rennen um Medaillen paddeln. Je eine WM-Chance erhalten die Potsdamer Juinoren Elias Kurth und Jannek Weßel. Im U23-Bereich gehen die KCP-Kajakfahrer Martin Hiller (zwei Einsätze) und Leonardt Busch (ein Einsatz) chancenreich im Zweier- bzw. Viererboot an den Start.

Potsdam, 29.07.2019 I Günter Welke